Frühlingsrollen mit Ceylon-Tee-Lachs

Zubereitung

Die Möhre putzen, waschen und auf der groben Reibe in feine Streifen hobeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und in ähnlich feine Streifen schneiden. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben.

1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Gemüse, Sojasprossen, Knoblauch und Ingwer darin kurz pfannenrühren.

Die Frühlingsrollen-Blätter behutsam trennen und auf der Arbeitsfläche auslegen. Das Eiweiß in eine Tasse geben. Auf jedes Frühlingsrollen-Blatt mittig je ein Achtel der Füllung geben. 3 Ecken des Teigblatts darüberfalten (wie bei einem Briefumschlag). Die 4. Ecke mit Eiweiß bestreichen und den gefüllten Teig zur Frühlingsrolle aufrollen.

Den Tee mit 500 ml kochend heißem Wasser aufgießen und 2 bis 3 Minuten ziehen lassen. Durch ein Sieb in eine Pfanne abseihen. Den Lachs kalt abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Im heißen Tee zugedeckt etwa 5 Minuten glasig ziehen lassen.

Währenddessen Öl etwa 2 cm hoch in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Die Frühlingsrollen im heißen Öl schwimmend in 3 bis 4 Minuten ausbacken.

Die Frühlingsrollen mit den Lachsstücken und Sojasauce servieren.

ZUTATEN:
für 4 Portionen

5 TL
Feine Tasse Ceylon (Bestellnummer
bei Ihrem Fachhändler: 90704 Ceylon St. James ST)

8
kleine Teigblätter für Frühlingsrollen aus dem Handel

1
Möhre

2
Frühlingszwiebeln

1 haselnussgroßes Stück
Ingwer

1
Knoblauchzehe

1 EL
ÖL + Öl zum Ausbacken

50 g
Sojasprossen

1
Eiweiß

600 g
Lachsfilet

etwas
Sojasauce

 

Dieses Rezept stammt aus dem Buch
»Köstlich kochen mit Tee«
von Tanja und Harry Bischof,
erschienen 2010
im systemed Verlag,
ISBN 978-3-927372-67-2

Verwandte Beiträge

Leave a comment